www.leslibraires.fr
Käthe Kollwitz in Los Angeles 1937, Eine Ausstellung zwischen antiquarischen Büchern und der Hollywood Anti-Nazi League
EAN13
9782735129324
Éditeur
Éditions de la Maison des sciences de l’homme
Date de publication
Collection
Passerelles
Langue
allemand

Käthe Kollwitz in Los Angeles 1937

Eine Ausstellung zwischen antiquarischen Büchern und der Hollywood Anti-Nazi League

Éditions de la Maison des sciences de l’homme

Passerelles

Livre numérique

  • Aide EAN13 : 9782735129324
    • Fichier PDF, libre d'utilisation
    • Fichier EPUB, libre d'utilisation
    • Fichier Mobipocket, libre d'utilisation
    • Lecture en ligne, lecture en ligne
    8.49

Autre version disponible

Im Juni 1937 eröffnete Jacob Zeitlin in seiner Buchladen-Galerie in Los
Angeles eine Ausstellung mit Grafiken von Käthe Kollwitz. Es war die erste
Ausstellung von Kollwitz’ Werk in Südkalifornien. Co-Sponsor der Ausstellung
und der glamourösen Vernissage war die Hollywood Anti-Nazi League for the
Defense of American Democracy. Die Redner des Abends waren der deutsche
Schriftsteller und Aktivist Ernst Toller und der amerikanische Komponist
George Antheil. Zu den illustren Gästen gehörten Fritz Lang, Richard Neutra,
Arnold Schönberg, George Gershwin, Kurt Weill und andere Berühmtheiten der
Filmindustrie und der deutschösterreichischen Exilgemeinde. Die Kollwitz-
Ausstellung wurde zum Dreh- und Angelpunkt der zentralen Konfliktfelder der
Stadt: Sie war nicht bloß ein kulturelles Ereignis in Zeitlins Buchladen-
Galerie, sondern vor allem eine gezielte politische Aktion der Hollywood Anti-
Nazi League. Kollwitz’ Schaffen geriet damit ins Kreuzfeuer der
Auseinandersetzungen zwischen dem antifaschistischen Kampf der Anti-Nazi
League und den gewalttätigen Aktionen nationalsozialistischer Gruppen in Los
Angeles. In diesem politischen Spannungsfeld wurde Käthe Kollwitz als »anti-
Nazi artist« wahrgenommen und ihrer Ausstellung eine aktive Rolle im Kampf
gegen Hitler zugeschrieben. Die Kapitel des Buches zeichnen nach, wie die
Ausstellung zum Kreuzungspunkt von vier Biografien wurde: Käthe Kollwitz,
Jacob Zeitlin, Ernst Toller und George Antheil.
S'identifier pour envoyer des commentaires.